Klavier lernen Tipp 2: richtig atmen

Wolken

Klavier lernen Tipp 2: richtig atmen

Das richtige Atmen am Klavier ist sehr wichtig. Beim Klavier lernen sollten Sie dem gleich Aufmerksamkeit schenken.

Achten Sie darauf, dass Sie während des Klavier Spielens gleichmäßig atmen. Das hört sich zunächst einmal ganz selbstverständlich an. Ist es aber nicht. Denn bei schwierigen Stellen neigt man dazu, sich im Körper anzuspannen, die Lockerheit zu verlieren und atmet oberflächlicher oder gar sehr unregelmäßig.

Das alles wirkt sich auf die Musik aus. Ihre Hörer werden in Ihrem Klavierspiel spüren, ob Sie nervös sind, angespannt oder unruhig. Und dadurch ist auch die Musik unruhiger und angespannter.

Deshalb ist es immer wieder wichtig, den eigenen Atem zu beobachten und bei schwierigen Stellen wieder ganz bewusst in einen ruhigen Atem überzugehen.

Üben Sie also eine schwierige Stelle ein, so sollten Sie gleich zu Beginn auch darauf achten, dass der Atem gleichmäßig fließt.

Sie können hierfür auch kurz eine Pause machen, aufstehen, richtig durchatmen, und dann mit neuer Frische weiter üben.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.